In Zusammenarbeit der Stadt Frauenfeld und dem Sportnetz Frauenfeld wurde der "Frauenfelder Sport-Preis 2019" im Wert von 1'000 Franken verliehen. Den Förderpreis nahm das Team Crossfire der Rock Academy entgegen.

Leider konnte im März die diesjährige Frauenfelder Sportehrung nicht stattfinden. Ein Fachgremium wählte aber trotzdem aus den Anmeldungen der Sportehrung einen Preisträger. Mit einem Überraschungsauftritt wurden die Preisträgerinnen und ihr Trainer Dimitri Isenring während ihres Trainings von Roman Brüliauser dem Amtsleiter Freizeitanlagen und Sport sowie Hanu Fehr vom Sportnetz Frauenfeld überrascht.

Team Crossfire als Preisträgerinnen
In den vergangenen Jahren hat sich das Team Crossfire nicht nur im Kanton Thurgau, sondern auch schweizweit und über die Landesgrenze hinaus einen Namen gemacht. Das Frauenfelder Rock'n'Roll Formationstanz Team wurde nebst Schweizer Meister auch für die WM nominiert. "Damit hätten wir nie gerechnet", bemerkte Trainer Dimitri Isenring nach der Überraschung mit Gold-Konfetti-Regen. "Nach den letzten paar schwierigen Monaten, ist diese Anerkennung der Aufsteller schlechthin und gibt Ansporn für Weiteres", ergänzte Isenring.

Mit dem 2018 neu lancierten Förderpreis sollen gezielt Frauenfelder Sportlerlinnen und Sportler auf ihrem Weg motiviert und unterstützt werden. Dies können Einzelsportlerinnen und -sportler, Paare oder Teams sein, die den Kriterien entsprechen. Die Auswahl gilt für Sportlerinnen und Sportler sowie Teams, welche die eigentliche Sportart des in Frauenfeld beheimateten Vereins ausüben und Mitglied im Sportnetz Frauenfeld sind.